Fortbildung Erzieher/innen

Fortbildung Erzieher*innen

Mentor*innenfortbildung I - IV

Ein wesentliches Ziel der Singementor*innenfortbildung ist die Förderung der musikpädagogischen Begabung von jungen Erwachsenen. Die Singementor*innen erhalten an 4 Wochenenden eine breit gefächerte und praxisorientierte Ausbildung, die sie für den Umgang mit dem singenden Kind im Vorschulalter qualifizieren soll. Dabei werden drei große Themenbereiche auf vielfältige Weise erarbeitet: Der Umgang mit der Kinderstimme, die rhythmisch-musikalische Erziehung und die elementare Musikpädagogik.

Die einzelnen Phasen der Weiterbildung bauen aufeinander auf, so dass ein Quereinstieg nicht möglich ist. Den Abschluss der Kurse bildet eine Prüfung, die bei Erfolg mit einer Urkunde bescheinigt wird.

Mentor*innenfortbildung I (15.03. - 17.03.2019)
ENTWICKLUNG DER KINDERSTIMME - SPRACHFÖRDERUNG DURCH LIEDER
Im ersten Ausbildungsbaustein liegt der Schwerpunkt auf Bewegung, Einsatz von Körper, Gestik und Mimik. Zum einen werden die Wahrnehmung des eigenen Körpers und der Umgang mit Gestik und Mimik gefördert, zum anderen praktisch anhand verschiedener Beispiele in der Arbeit mit Kindern und bei der Arbeit mit Kinderliedern geübt. Ein zweiter Arbeitsschwerpunkt bildet die Kinderstimme. Es werden Aspekte der Kinderstimmbildung und deren praktische Umsetzung vorgestellt und geübt.
Parallel dazu erhalten die Kursteilnehmer*innen Einzelstimmbildung.

Mentor*innenfortbildung II (05.04. - 07.04.2019)
RHYTHMUS - TANZ - LIEDMETHODIK
Mit Tanz- und Bewegungsspielen beginnt der zweite Fortbildungsbaustein. Die bisher erworbenen Kenntnisse über stimmbildnerische Aspekte sowohl im Umgang mit der Kinderstimme als auch mit der eigenen Stimme werden in die Singepraxis mit einbezogen.
Ein weiterer Schwerpunkt liegt auf dem spielerischen Erarbeiten von Kinderliedern mit feinmotorischen Finger- und Handgestenspielen; entwicklungspsychologische und kinderstimmbildnerische Aspekte fließen mit ein.
Parallel dazu erhalten die Kursteilnehmer*innen Einzelstimmbildung.

Mentor*innenfortbildung III (03.05. - 05.05.2019)
SPIEL - THEATER - THEORIE - MUTTER-KIND-SINGEN - SINGELEITUNG
Lieder regen zu ganzkörperlichem Darstellen des Liedinhaltes an. Raum, Zeit, Kraft und Form werden sowohl in der Musik als auch in der Bewegung mit theaterpädagogischem Blick erlebbar, erfahrbar und erkennbar. Ein großes Repertoire an schwung- und klangvollen Liedern sowie an traditionellen Kinderliedern wird vorgestellt. Das vielfältige Spiel mit musikalischen Parametern sowie die gestische Singeleitung auf Basis unterschiedlichster Lieder werden vermittelt. Es werden mit Hand und Fuß einfache Rhythmen an Trommeln und Kleinperkussionsinstrumenten gelernt. Diese werden in Lieder eingearbeitet oder in rein perkussive Arrangements umgesetzt.
Parallel dazu erhalten die Kursteilnehmer*innen Einzelstimmbildung.

Mentor*innenfortbildung IV (05.07. - 07.07.2019)
PRÜFUNGSBLOCK
Ausgewählte Schüler*innen aus Fachschulen für Sozialpädagogik in ganz Baden-Württemberg werden an 4 Wochenenden speziell im Singen mit Kindern fortgebildet. In diesem letzten Baustein werden die Fachschüler*innen eigene Liedeinführungen, Stimmspiele und/oder einen kurzen Sologesang vor einem Referententeam vorstellen.

Überblick über die Kurse:
15.03. - 17.03.2019 (Kurs 19.0315.3) Mentor*innenfortbildung I
05.04. - 07.04.2019 (Kurs 19.0405.2) Mentor*innenfortbildung II
03.05. - 05.05.2019 (Kurs 19.0503.3) Mentor*innenfortbildung III
05.07. - 07.07.2019 (Kurs 19.0705.3) Mentor*innenfortbildung IV
Mit Unterstützung von:

Dozenten