Frank
Kroll
studierte Jazz- und Popularmusik (Hauptfach Saxophon) an der Musikhochschule Stuttgart (Diplom). Nach einem Studienaufenthalt in den USA schloss er 2009 das Studium der Schulmusik an der Musikhochschule Stuttgart ab. 2003 erhielt er den Jazzpreis des Landes Baden-Württemberg. Als freischaffender Musiker war er weltweit in den unterschiedlichsten Formationen unterwegs, seine aktuelle Konzerttätigkeit konzentriert sich auf sein Solo-Projekt und das Zusammenspiel mit dem Pianisten Patrick Bebelaar. Seit 2011 ist Frank Kroll Musiklehrer am Max-Planck-Gymnasium in Schorndorf. Dort leitet und betreut er die Big Band, mit der er zahlreiche Konzerte gibt, eine CD eingespielt sowie Konzertreisen in die USA und nach Russland unternommen hat.