Fortbildung Lehrer/innen

Fortbildung Lehrer*innen

Singend bewegen - fühlend sprechen:

Spracherwerb und Sprachförderung durch Musik
Musik und Sprache sind enge Verwandte, über beide kommunizieren wir, beide leben von Rhythmus, Melodie und Emotion. Beide, Musik und Sprache, sind im Lied und insbesondere im Kinderlied untrennbar verbunden. Gerade für den Spracherwerb ist diese Nähe äußerst hilfreich. Hirnforscher und Psychologen haben nachgewiesen, dass die Hirnregion, die Sprache verarbeitet, und die Region, die Musik verarbeitet, nebeneinander liegen und sich teilweise überlappen.
Der Kurs möchte ein Repertoire wortstarker und ausdruckstarker Lieder (modern wie traditionell) vorstellen, mit denen im Kindergarten und in der Grundschule der Spracherwerb wesentlich gefördert werden kann. Und dies nicht nur bei Kindern mit Migrationshintergrund, sondern auch bei Kindern mit sprachlichen Defiziten in ihrer deutschen Muttersprache. Für all diese Lieder hat das Referent*innen-Team einen Katalog an motivierenden Gestaltungsideen für die Bereiche Rhythmik, Tanz, elementare instrumentale Begleitung und weiteren phantasievollen Gestaltungsmöglichkeiten erarbeitet und im Handout zusammengestellt. Das gesamte Repertoire wird im Kurs gesungen, getanzt, rhythmisch und harmonisch begleitet und variantenreich gestaltet. Die Kursteilnehmer*innen erwerben so ein sofort einsetzbares Repertoire für ihren Alltag in Kindergarten und Schule.
Gleichzeitig werden im Kurs für Menschen mit und ohne Migrationshintergrund die Welt ihrer Kinderlieder vorgestellt. Die Kursteilnehmer*innen erfahren dabei, wie Kinder in anderen Sprachen ihre Muttersprache erwerben. Diese Gegenüberstellung von Fremdsprache und deutscher Sprache eröffnet neue Aspekte, mit welchen spezielle Schwierigkeiten z.B. türkische oder russische Kinder beim Erlernen der deutschen Sprache haben und wie man hier gezielt Hilfestellungen geben kann.
Genügend Zeit bleiben soll aber auch für ein entspanntes, lustvolles, gemeinsames Musizieren und für den fachlichen Austausch untereinander.

Hinweis:
Bitte bewegungsfreundliche Kleidung und Gymnastikschläppchen mitbringen.

Dozenten