Kurse  / Meisterkurse  / Druckversion  
 

Leitung / Led by:
Concerto Köln
Lorenzo Alpert
Fagott
Cordula Breuer
Flöte
Mayumi Hirasaki
Violine und KM
Stephan Katte
Horn
Sylvie Kraus
Einstudierung
Werner Matzke
Violoncello
Almut Rux
Trompete
Antje Sabinski
Viola
Stephan Sänger
Violine, Bogenbau
Toni Salar-Verdú
Klarinette
Peter Tabori
Oboe


Teilnehmerzahl / Number of participants: 60

Gebühren / Fees:
450 € / 585 €
(aktive Teilnahme / active participant)
399 € / 535 €
bei Buchung bis 15.05.2017
 
325 € / 450 € 
(passive Teilnahme / passive participant)

Meldeschluss / Application deadline:
21.07.2017

Kursdauer / Duration:
21.08./17 Uhr – 28.08./9 Uhr

21.08. – 28.08.2017
 Kurs 17.0821.1
 Meisterkurs Concerto Köln
 Orchesterkurs - Historische Aufführungspraxis in der Klassik - Oratorium und Sinfonie
in Zusammenarbeit mit dem Orpheus Vokalensemble
 


Kursinhalt:
Ein besonderes Merkmal der Historischen Aufführungspraxis ist das Orchesterspiel ohne Dirigent bis in das 18. Jhd. hinein. Neben der klassischen Sinfonie sind Messen und Oratorien die bestimmenden Gattungen für die Orchester der Klassik. Mit dem Kursprogramm der Haffner Sinfonie von W.A. Mozart und der Harmoniemesse von Joseph Haydn vermittelt dieser Kurs Interpretationsansätze und Spieltechniken der Historischen Aufführungspraxis sowie das Erarbeiten von komplexen klassischen Kompositionen ohne Kapellmeister. Die erarbeiteten Werke werden im Abschlusskonzert aufgeführt.

Einzelunterricht und Registerproben intensivieren die Inhalte. Ergänzende Vorträge zum Thema Intonation, Bogenbau, Horn-Instrumentenbau und Ensemblemanagement runden den Kurs ab. Zudem wird ein Vortrag/Probe angeboten, in der an einem Beispiel aus der Geschichte Concerto Kölns erläutert wird, wie man sich unbekannten Kompositionen nähert, die man in einem Archiv entdeckt.

Die Stimmtonhöhe bei dem Kurs ist 430 HZ. Für die Streicher ist das Spiel eines historischen (klassischen) Instrumentes nicht unbedingt notwendig. Darmsaiten sind Voraussetzung und können auf Anfrage günstig vermittelt werden. Ein Klassikbogen ist empfehlenswert jedoch nicht zwingend erforderlich. Eine beschränkte Anzahl an Klassikbögen kann bereitgestellt werden.


Hinweis:
Studierende können an ihrer Musikhochschule Leistungspunkte für diesen Kurs beantragen.


Zielgruppe:
Studierende, Instrumentalisten die sich für historische Aufführungspraxis interessieren
 
-------------------------------------------------------------------------------------------------

21.08. – 28.08.2017
workshop 17.0821.1
Master class Concerto Köln
Orchestral Course - historical performance practice in classic(al) music - oratorio and symphony in collaboration with the Orpheus Vokalensemble

Course contents:
A special feature of the historical performance practice is the orchestral play without a conductor.
This course provides interpretative approaches and playing techniques of the historical performance practice as well as the elaboration of complex classical compositions without a conductor. At the end of this masterclass there will be a concert.

Individual lessons and register samples intensify the content.
Complementary lectures on the topic of intonation, arch construction and ensemble
 management round off the course.

The pitch of the course is 430 HZ.
For the strings, the play of a (classical) historical instrument is not necessary.
Bowel strings are prerequisites and can be negotiated on request.
A classic bow is recommended but not mandatory.
A limited number of classic arcs can be provided.

Note:
Students can apply Credit Points for this course at their music college.

Aimed at:
Students, instrumentalists and everyone who is interested in historical performance practice
 

Kursflyer und weitere Informationen 

Nächster Meisterkurs: Kurs 17.0904.1 - Meisterkurs Trompete und Posaune - (04.09. - 09.09.2017)

Nächster Ferienkurs: Kurs 17.0825.1 - Jazz für Frauen - (25.08. - 27.08.2017)